webdesign, hosting, homepages

Traumtänzerisches Familienprogramm

Kein Märchen, sondern ein Tanzstück für Gross und Klein hat im November im Theater Solothurn seine Premiere gefeiert. Und zwar ein Stück ganz ohne Dialog. Funktioniert das?

Während in anderen Städten die Theater für Familien Kinderbuch-Klassiker inszenieren - in Bern «Peter Pan», in Basel «Der gestiefelte Kater», in Zürich «Das doppelte Lottchen» und in Luzern «Die kleine Meerjungfrau» - führt die Company Mafalda im Stadttheater Solothurn ein Tanzstück «für alle ab 5 Jahren» auf.

Mutig, als Kinderstück mit «Zick Zack Puff» ein Tanztheater ohne Dialog ins Programm aufzunehmen. 50 Minuten soll das Stück dauern. Mal schauen. Zugegebenermassen: Mutig vor allem aus der Sicht einer Erwachsenen. Kinder gehen da lockerer und unvoreingenommener an die Sache. Mir hingegen geht der vor ein paar Tagen auf zmitz.ch gepostete Blog-Beitrag über Oleg Kaufmanns neues Projekt «Warum Tanz niemand sehen will» nicht aus dem Kopf, als ich mich mit meinen zwei Jungs ins Stadttheater setze. Es ist ihr erster Besuch des altehrwürdigen Theaters in Solothurn. Sie staunen.

Dann gehts los. Die zwei Tänzerinnen und der Tänzer wirbeln in Papier eingewickelt über die Bühne. Sie erinnern an Astronauten, die einen Balztanz aufführen. Später kommen als Requisiten, respektive Verkleidung vor allem Nylonstrümpfe und Ballons zum Einsatz, aber auch Kartonröhren und «Kürbisse» aus Papier. Die Figuren sind faszinierend, die tänzerische Leichtigkeit beeindruckend. Doch während die Kinder lachen, staunen und immer wieder vor Aufregung aufstehen, damit sie auch ja nichts verpassen, bin ich hin und hergerissen zwischen «Wow!» und «naja...». Was mich fasziniert, ist die Arbeit mit den einfachen Materialien, die Mimik der Drei auf der Bühne. Aber mir fehlt etwas der rote Faden. Der 6-Jährige neben mir meint irgendwann: «Das ist ja gar kein Theater, das ist eine Show.» Ich muss mich auch lösen, von dem Gedanken an frühere Kinderproduktionen, die ich im Stadttheater gesehen habe. Und genau dann, als mich die drei mit Ballonen vollgepackten Figuren mit ihrem traumtänzerischen Spiel auf der Bühne aus dem Theatersaal wegzutragen scheinen, sind die 50 Minuten vorbei.

Weitere Aufführungsdaten und Infos findet man hier.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Logo Zmitz300cont