webdesign, hosting, homepages

Wortwitz von sechs Saiten

zmitz-Blogger Ruedi Stuber zählte einst zu den legendären Berner Troubadouren um Mani Matter. Mit seiner «Schweigenden Mehrheit» tritt er auch heute noch auf. Und organisiert Konzerte, wie Ende dieses Monats auf Schloss Waldegg.

Nach der Premiere im letzten Jahr lädt die LiederLobby Schweiz, ein Zusammenschluss von 65 Schweizer Liedermachern und Chansonniers, zum zweiten Mal zu «Château Chanson» ein. Am 31. Oktober stehen auf Schloss Waldegg in Feldbrunnen-St. Niklaus sechs Musikerinnen bzw. Musiker aus verschiedenen Regionen, verschiedenen Generationen, Sprachen und Stilrichtungen auf der Bühne. Zwischen den zwei Konzertblöcken gibt‘s ein einfaches Abendessen.

Liviana Sommavilla, die den ersten Konzertblock beginnt, nennt ihre Lieder «akustische Fotografien». Sie schildert mit ausdrucksstarker Stimme auf Italienisch und Deutsch berührende Geschichten von Menschen zwischen Alltagshast und Bedächtigkeit. Martin «Hauzi» Hauzenberger und Friends (Roger Heinz, Nik und Christoph Rechsteiner) musizieren sich durch ein breites Repertoire von Hauzenbergers eigenen Mundartliedern bis zu Klezmer-Musik, von Appenzeller Melodien bis zum Swing Jazz. Markus Heiniger ist musikalisch und literarisch ein Schwergewicht. Er kennt die deutsche Liedermacherszene aus dem Effeff, singt Basel-, Bern- und Hochdeutsch und schlägt am Klavier heitere und lyrische Brücken über den Rhein.

Nach dem ersten Konzertblock steht um 19 Uhr das Abendessen an, ehe um 20 Uhr der zweite Teil von «Château Chanson» mit den nächsten drei Liedermachern beginnt. Hier eröffnet Ruedi Stuber, der den Anlass überhaupt auf Schloss Waldegg gebracht hat, mit seiner Schweigenden Mehrheit (Kurt Meyer und Kurt Studer) gleich selbst. Jugendliche Spritzigkeit und Rasse versprüht darauf die Zéphyr Combo um Geert Dedapper und Esther Nydegger: Schwungvolle Chansons, wirbelnde Musetten und mitreissende Mazurkas werden das Publikum in Bewegung versetzen. Abgeschlossen wird die zweite Austragung von «Château Chanson» durch den Berner Studenten Mischa Wyss - Liedermacher-Geheimtipp mit Solothurner Wurzeln - dessen raffinierte Wortspielereien und einfache Melodien an Mani Matter erinnern.

«Château Chanson», Samstag, 31. Oktober 2015, 17 Uhr und 20 Uhr, auf Schloss Waldegg in Feldbrunnen-St. Niklaus. Eintritt: CHF 40 (zwei Konzerte)/ CHF 25 (ein Konzert); Preise exklusive Nachtessen. Tageskasse ab 16.30 Uhr; mehr Informationen online unter www.chateauchanson.ch

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Logo Zmitz300cont