webdesign, hosting, homepages

Ein Anlass, viele Einblicke

Heute findet in Solothurn die Kulturnacht statt. Verschiedene zmitz-Bloggerinnen und -Blogger sind on the road und ermöglichen einen Einblick in die unterschiedlichsten Kulturinstitutionen.

Kurz und bündig erzählen die Bloggerinnen und Blogger von ihren Kulturnacht-Erlebnissen. Wie bei einem Live-Ticker posten wir hier ihre Beiträge - und zwar in umgekehrt chronologischer Folge. Das heisst: der aktuelle Anlass immer zuoberst. Viel Spass!

zmitz-Blogger Sven Düscher sass heute in der Kulturfabrik Kofmehl an der Kasse - und hat sich später die Konzerte von Philipp Fankhauser und Supersiech angehört. Vor allem das Blueskonzert in der grossen Halle hat ihn begeistert.

 

 

Eigentlich wollten unsere Blogger Dominique Niklaus und Marcel Frey ja die Tanzaufführung von tamtam im St. Ursenturm anschauen gehen - aber viele andere hatten diesselbe Idee. So änderten die Beiden kurzerhand ihre Pläne und begaben sich ein paar Schritte weiter zur Führung im und ums Baseltor mit Marie-Christine Egger. Laut Dominique ist das «die beste Stadtführerin Solothurns».

 

 

 

 

 

Ein paar unserer Blogger sind sogar selber im Einsatz.

So zum Beispiel Ruedi Stuber, der mit seinen Musikern «Der schweigenden Mehrheit» im Kantonsratssaal zu hören ist. Sein Kommentar: «Praktisch volles Haus und ausgezeichnete Stimmung im Kantonsratssaal. Einzig die Bank der Regierung blieb leer. Dafür entdeckten wir Regierungsrat Roland Heim in Publikum.»

 

 zmitz-Bloggerin Dominique Niklaus fand den Auftritt von «Ginger&Fred» in der Kulturgarage sehr eigenwillig - und sehr lustig.

 

 

 

 

 

 

Satirisch-musikalische Blicke durch auf den Mittelstand «Valsecchi und Nater» genoss zmitz-Blogger Fabian Gressly im Kulturm.

 

 

 

 

 

Die Kulturnacht beginnt für zmitz-Blogger Giovanni Leardini bereits am Nachmittag im Theater Mausefalle. Gespielt wird eine Kurzversion des Märlis «D Prinzässin uf em Ärbsli». Seine Tochter Emilia (10) fand's «mega cool». Er auch.

 

 

 

 Los geht's! Zu den wichtigsten Vorbereitungen gehört: Programm studieren, Route/Anlässe planen - und genug Flexibilität mit einberechnen, denn manchmal kommt alles etwas anders, als man denkt. Dann Kulturnacht-Bändeli abholen und loszotteln.

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Logo Zmitz300cont