webdesign, hosting, homepages

Kultürchen 21: Industriemuseum Luterbach

zmitz stellt im Adventskalender 2016 kleine und weniger bekannte Museen im Kanton Solothurn vor. Es ist nicht gelungen, 24 Museen zum Mitmachen am Kultürchen zu bewegen. Weil aber kein Adventskalender nach 20 aufhört, haben wir vier empfehlenswerte Häuser rausgepflückt. zmitz-Bloggerin Lucilia Mendes von Däniken begegnet in Luterbach 100 Jahren Wasserkraft-Nutzung.

Wer sich für Wasserkraft und Energie im Allgemeinen interessiert, dem sei ein Besuch des Industriemuseums an der Emme in Luterbach empfohlen. Dieses entstand rund um die zum Teil denkmalgeschützte Wasserkraftanlage. Neben der alten Wasserkraftanlage aus dem Jahre 1888 wurde 1988 die neue Anlage gebaut, die heute kommerziell Energie erzeugt. 2001 wurde dann neben der Wasserkraftanlage eine Halle gebaut, in der sich heute der «Diesel 1911» befindet. Früher stand dieses Aggregat auf dem Betriebsgelände der Schöller Textil in Derendingen. Eine Solaranlage ergänzt das Museum mit einer modernen Technologie. Die Anlage kann auf Voranmeldung besichtigt werden. Bei einer Führung wird die alte Anlage in Betrieb gesetzt.

Ergänzend dazu kann am Emmekanal in Derendingen und Luterbach der vom Solothurner Heimatschutz initiierte Industrielehrpfad begangen werden. Eine Vielzahl von Industrieanlagen aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts und dem frühen 20. Jahrhundert ermöglichen einen spannenden Einblick in die industrielle Entwicklung der Region Solothurn.


Adresse:
an der Emme in Luterbach (Bus ab HB Solothurn Richtung Luterbach, Station «Kraftwerk»)
Website: etwas lang, drum kurz hier
Öffnungszeiten: nur nach telefonischer Vereinbarung (032 682 38 40)
Eintrittspreis: frei/Unkostenbeitrag

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Logo Zmitz300cont